Webcam

Wer etwas auf sich hält, klebt sie ab. Natürlich, denn damit zeigt man genau was? Dass man up-to-date ist, dass man sich nicht hinters Licht führen lässt, dass man ein IT-Experte ist, dem so leicht keiner was vormacht. Oder dass der Lebenswandel, den man führt, es quasi unabdingbar macht, dass man dabei nicht beobachtet wird. Letzteres gilt eher für Frauen, denn jene müssen nicht mit ihrem Computerhalbwissen protzen. Männer hingegen wollen einen glauben machen, dass, falls sie sich Mühe gäben, es für sie ein Leichtes wäre, selbst jede beliebige Kamera anzuzapfen.

Big Brother gähnt und kratzt sich am Sack

So oder so, ob Post-Its oder diffuser, dreifach geklebter Tesafilm, ob Gaffertape oder Pappedeckelchen, gefühlt jeder dritte Klapprechner hat (sofern nicht sogar ab Werk eingebaut) eine physische Blockade, die es Eindringlingen unmöglich machen soll, heimlich die Webcam anzuzapfen. Warum bloß? Vermutlich ist das Paranoia, verbunden mit der Hybris, die eigene Person wäre interessant genug, dass man sie ausspionierte. Wenn man die betreffenden Personen fragt, warum um alles in der Welt ausgerechnet sie Opfer werden sollten, kommt oft nicht viel. Und wenn doch, dann mit solch abstrusen Vorstellungen der Onlinewelt (Darknet lässt grüßen), dass man eigentlich nur noch lachen kann.

Was wäre denn der größte anzunehmende Unfall? Dass man sich vor dem Computer selbst befriedigt und jemand filmt das? Blöd nur, dass man es nicht sieht. Denn, masturbiert man vor dem Laptop (also mithilfe der Filme und Bilder, die man sich ansieht), guckt man auf den Bildschirm und die Webcam nimmt ein Porträt auf, wenn es hochkommt mit Brüsten, wenn überhaupt. Natürlich ist der Gesichtsausdruck ein anderer beim Masturbieren als beim Skypen mit der Schwester oder den Neffen, Kindern, Eltern, etc. Ja und? Wenn jemand in der Lage wäre, Sie damit zu erpressen, sollten Sie dringend an sich arbeiten und weniger am Notebook.

Aber das allerbeste kommt ja erst noch. Bevor es jemand von Relevanz zu Gesicht bekommt, müsste er Ihre Bilder oder Filme erst einmal finden! Das ist gar nicht so leicht, wie es sich anhört. Suchen Sie doch mal. Ich sage Ihnen, Sie können sich die Finger wundscrollen und finden kaum je das, wovor Sie sich so fürchten. Finden werden sie Webseiten en gros, die aus dem Wunsch ein Geschäft machen und sie abzocken wollen. Entweder mit Geld oder Werbung für Pornoseiten, also noch mehr Geld. Das, wovor sich die Leute fürchten, muss also teuer bezahlt werden, falls es überhaupt zu finden ist.

So was fände der Nerd gerne beim Webcam-Hacken


Glauben Sie wirklich, da sitzt irgendwo ein Honk, der Ihre Cam angezapft hat und jetzt darauf wartet, dass Sie im Höschen bekleidet durchs Zimmer laufen? Was für ein Aufwand für ein paar Schmuddelbildchen! Wenn man damit Geld verdienen will, ist es viel effizienter, ein Modell dafür zu bezahlen. Also zufällig werden Sie schon mal kein Opfer. Wenn, dann eher gezielt. Haben Sie in Ihrem Bekanntenkreis einen Typen, dessen Wohnung aussieht wie eine geheime CIA-Zentrale oder wenigstens oder eine Frau, die so fähig ist wie Lisbeth Salander, dann könnten Sie darüber nachdenken, ob es nicht geboten scheint, bestimmte Dinge nicht gerade vor der Webcam zu machen.

Otto Normalverbraucher, Lieschen Müller, oder das Ehepaar Mustermann sind schlichtweg zu uninteressant und zu langweilig, um sie auszuspionieren. Dabei sind sie aber so spießig zu glauben, dass eine in den Hintern gesteckte Zucchini sie zum prädestinierten Ziel jedes Nachbarn, Kollegen oder auch Fremden macht. Ich kann euch beruhigen, nahezu jeder steckt sich heutzutage mal was in den Arsch, das ist weder sonderlich frivol noch taugt es als wochenlanges Klatsch- und Tratschthema im Büroflur. Ausgenommen sind natürlich Jobs, wo sich solch eine Geschichte zwanzig Jahre hält, so was solls auch geben. Aber in dem Fall ist es dann wenigstens mal eine nette Abwechslung.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s